Der 3. Preis wurde vergeben an: Max Meinrad Geiger

Die Gewinner des 1. und 2. Platzés werden in Kürze bekanntgegeben!

 

So lautete die Ausschreibung:

 

Franz Stowasser &
Tagungshaus Löwen
Gresgen 40
D-79669 Zell im Wiesental
Tel.: 07625 / 76 36
Fax: 07625 / 2 17
Rudolf Kraus
Lettenweg 10
D-79400 Kandern
Tel.: 07626 / 88 02
Fax: 040 / 360 33 831 66

1. September 1999

Ausschreibung Künstlerwettbewerb "Jammer-Preis"

"Jammern - aber richtig!" ist der Titel eines Buches, das wir im Juni beim Verlag A&O des Wissens herausgegeben haben, "... ein vorzüglicher Gemütsaufheller ... intelligent, spitzfindig und lakonisch formuliert - eine Wohltat angesichts seichter Produkte aus der Ecke Humor." (Badische Zeitung). Inzwischen gibt es durchweg postive Pressebesprechungen auch im Oberbadischen Volksblatt, den Oberösterreichischen Nachrichten, dem Journal für die Frau, dem Tagesspiegel (Berlin), Kommunal intern und Cosmopolitan. Des weiteren Interviews mit uns bei Radio Regenbogen sowie im Frühstücksfernsehen von SAT.1.

Wir beabsichtigen in das neue Jahrtausend mit einer regelmäßigen Verleihung eines unserem Buch entsprechenden

Jammer - Preises

zu starten, der herausragenden Jammerern durch uns überreicht werden soll. (Politiker, Gewerkschafts- und Arbeitgebervertreter, renommierte Künstler und Showstars, usw.)

Alle Künstler sind dabei aufgefordert sich mit Vorschlägen an einem Wettbewerb zur Schöpfung dieses Jammer-Preises zu beteiligen. Teilnahmebedingungen, Preise, Termine, usw. entnehmen sie bitte dem folgenden:

1. Beschreibung

Bei dem Jammer-Preis sollte es sich um eine Skulptur handeln, die sich eng an das Aussehen des Buches hält, d.h. ein Wiedererkennungs-Effekt sollte gewährleistet sein. Die exakten Maße (115 x 185 x 12,5 mm) sowie Farbe sind nicht unbedingt einzuhalten. Autoren, Titel und Verlag müssen allerdings erkennbar sein. Auf einem Sockel sollte die Anbringung eines Metallschildes möglich sein.

(Interessenten an dieser Ausschreibung haben die Möglichkeit, ein Exemplar des Buches über uns zum Preis von DM 33,- (inkl. Versandkosten) oder über den Buchhandel (DM/Fr. 29,80) unter der Bestellnummer 3-905327-08-2 zu beziehen.

2. Beteiligung

Bis zum 31. November 1999 sollten aussagekräftige Fotos sowie Beschreibungen (Material, exakte Größe, Farbe usw.) bei uns eingegangen sein. Eine postalische (vor Beschädigung zu schützende) oder persönliche Abgabe bei einem der Jury-Mitglieder (s.u.) ist ebenfalls möglich. Eine exakte Preisangabe pro ggf. anzufertigendem Exemplar, Name und Anschrift des Künstlers, exakte Beschreibung der Technik sollten beigefügt sein.

3. Prämierung und Auswahl

Die Prämierung erfolgt bis zum 20. Dezember 1999 durch eine Jury, bestehend aus Franz Stowasser und Rudolf Kraus (die Autoren des Buches) sowie Tonio Paßlick (Leiter des Kulturamtes der Stadt Weil am Rhein). Die Prämierung ist nicht anfechtbar.

Der Gewinner erhält den Auftrag über die Herstellung von zehn weiteren Exemplaren mit einem Einzelwert von jeweils max. DM 500,-.

  1. Preis DM 400,-
  1. Preis DM 200,-

4. Sonstiges

Eine Vorstellung der prämierten Skulpturen in einer Pressekonferenz, eine Ausstellung mit allen an der Ausschreibung beteiligten Künstlern sowie die Einbeziehung in öffentliche Preisübergaben (nach Absprache mit dem siegreichen Künstler) behält sich das Autorenteam vor.

 

Franz Stowasser Rudolf Kraus